Verbesserung der Logistikleistung der Böhler Edelstahl GmbH durch Optimierung der Walzzyklen der Walzbetriebe

Stefanie Volland

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

251 Downloads (Pure)

Abstract

Um wirtschaftlich und flexibel über die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens agieren zu können bedarf es beherrschter Prozesse. Dies stellt eine wesentliche Basis für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens dar, denn nur so ist eine rasche Anpassung der Produktion an die gegebenen Marktveränderungen und damit verbundenen flexiblen Kundenwünsche realisierbar. Die Böhler Edelstahl GmbH verfügt über eine Vielzahl an komplexen Fertigungsprozessen, welche oftmals nur schwer aufeinander abstimmbar bzw. planbar sind. Ein Ziel der Böhler Edelstahl GmbH ist die ständige Verbesserung der Logistikleistung und die Reduktion der Komplexität im Unternehmen. Dies stellt ein wesentliches Unternehmensziel dar, um den in der Praxis auftretenden, sich ständig verändernden Rahmenbedingungen und Unsicherheiten entgegenwirken zu können. Einen Beitrag dazu soll die Optimierung und Abstimmung der Walzzyklen vom Block- und Mehrlinienwalzwerk auf die in der Wertschöpfungskette anschließenden Prüf- und Adjustagelinien am Standort Kapfenberg in Anlehnung an die 4 - Schritte Methode des Prozessmanagements liefern. Im Rahmen dieser Masterarbeit werden die Walzzyklen daher genauer analysiert, um etwaige Schwachstellen zu ermitteln und anschließend Optimierungsvorschläge aufzuzeigen. Abschließend sollen auch die Auswirkungen der Optimierungsmöglichkeiten auf die betroffenen Unternehmensbereiche näher beleuchtet werden. In einem ersten Schritt erfolgt die Ermittlung und Bewertung des momentanen Ist - Zustandes, um darauf aufbauend eine Analyse der Schwachstellen durchführen zu können und jene Einflussfaktoren zu ermitteln, welche eine kontinuierliche Materialanlieferung an die Adjustagebetriebe verhindern. Davon ausgehend sollen nun jene Walzgruppen genauer analysiert werden, welche für die maßgebenden Auslastungsschwankungen an den Prüf- und Adjustagelinien verantwortlich sind. Ziel der vorliegenden Arbeit ist schlussendlich das Aufzeigen jener Optimierungsvorschläge in der Walzzyklusplanung bzw. die Ableitung einer Vorgehensweise bei der Walzzyklusplanung, deren Realisierung eine kontinuierliche Auslastung der Prüf- und Adjustagelinien und somit eine eindeutige Verbesserung der bestehenden Wertschöpfungskette sicherstellen.
Titel in ÜbersetzungImprovement of the logistics performance of Böhler Edelstahl GmbH through the optimization of the rolling cycles of the rolling mills
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Biedermann, Hubert, Betreuer (intern)
  • Schiefer, Eva, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung18 Dez. 2009
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2009

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Optimierung Walzzyklen Logistikleistung Systemtheorie Prozessmanagement

Dieses zitieren