Improving well delivery process in exploration and applying drillig and geological principles

Titel in Übersetzung: Verbesserung von Explorationsbohrungen unter Anwendung von geologischen und bohrungstechnischen Methoden

Lukas Raphael Rautenbacher

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

366 Downloads (Pure)

Abstract

Um eine Explorationsbohrung erfolgreich durchführen zu können muss die Geologie und deren Implikationen auf die Bohrtechniken bekannt sein. Der erste Teil dieser Arbeit ist ein praktischer Teil, welcher die Größe und Dimensionen von verschiedenen geologischen Voraussetzungen wie Gesteinsschichtungen und Verschiebungen etc. mittels geologischer Feldstudien darstellt. Diese Aufschlussanalysen enthalten detaillierte Informationen über die geologischen Umstände, die Präsenz von Aufschiebungen oder tektonischer Aktivität, Mineralogie der Gesteine und sedimentologischem Hintergrund. Mit den hier gewonnen Daten wird eine geologische Karte der Aufschlüsse erstellt. Im Feld werden Proben genommen um danach im Petrophysik Labor untersucht zu werden. Nach der Analyse der Daten wird eine hypothetische Bohrung durch die Aufschlüsse geplant. Der Plan der hypothetischen Bohrung wird danach mit einer Bohrung verglichen die durch ähnliche Formationen führt. Dies dient dazu die optimalen Lösungen für diese bestimmten. Das ist essentiell für die Harmonisierung die Risiko Reduktion und die Effizienz Steigerung von Explorationsprojekten. Der zweite Teil dieser Arbeit ist ein theoretischer Teil, welcher sich auf Bohrungsdatenanalyse bezieht um für verschieden geologische Voraussetzungen die optimalen und bestmöglichen Lösungen zu finden. Die in dieser Analyse verwendeten Daten sind Log Daten, geologische Karten etc. Es werden die Methoden analysiert die unter bestimmten Voraussetzungen verwendet wurden und es werden andere alternative Lösungen für den Bohrungsplan präsentiert. Es stellt dar wie die Geologie die verschiedenen verwendeten Methoden beeinflusst und vergleicht verschieden Bohrungspläne. Des Weiteren wird ein neuer Workflow für die Erstellung eines Bohrungsplans im Explorationsbereich präsentiert. In diesen Workflow werden Feldstudien implementiert um weitere Informationen sammeln zu können im Hinblick auf Risikominimierung und Erhöhung der Erfolgschancen. Die Methodik der im Workflow verwendeten Feldstudien ist gleich zu denen die in dieser Arbeit ausgeführt wurden. Zusätzlich werden die Vor und Nachteile dieses neuen Workflows im Detail diskutiert.
Titel in ÜbersetzungVerbesserung von Explorationsbohrungen unter Anwendung von geologischen und bohrungstechnischen Methoden
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Thonhauser, Gerhard, Betreuer (intern)
Datum der Bewilligung1 Juli 2016
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2016

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Schlagwörter

  • Geologie
  • Tiefbohrtechnik
  • Dorset

Dieses zitieren