Aufbau und Inbetriebnahme eines Versuchsstandes für feuerfeste Werkstoffe in der Aluminiumindustrie

Christoph Wagner

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

768 Downloads (Pure)

Abstract

Die Austria Metall AG, ein führender Hersteller von Aluminiumprodukten für die weiterverarbeitende Industrie, produziert unter anderem hochqualitative und spezialisierte Walzprodukte, Spezialprofile aus leicht pressbaren Legierungen, Gusslegierungen in Form von Masseln und Rundbarren. Das Umschmelzen der Sekundärrohstoffe erfolgt sehr oft in Herdöfen. Auf den Rampenbereich dieser Einschmelzaggregate wurde ein besonderes Augenmerk gelegt. Dieser Teil ist durch verschiedene Aspekte einem erhöhten Verschleiß ausgesetzt, was zu Abplatzungen, Abrieb, Gefügeänderungen, Erhöhung der Porosität und Zunahme der Korundbildung der feuerfesten Auskleidung führt. Ziel dieser Diplomarbeit ist, dass durch Planung, Aufbau, Inbetriebnahme und Übergabe eines Versuchsstandes für unterschiedliche feuerfeste Materialien an die Austria Metall AG die Möglichkeit geschaffen wird, feuerfeste Materialien auf ihre Beständigkeit gegenüber mechanischer, thermischer und chemischer Belastung in der Sekundäraluminiumindustrie zu testen. Darüber hinaus soll der Versuchsstand Rückschlüsse und Aussagen erlauben, welches feuerfeste Material die Kriterien bei einer Neuzustellung des Rampenbereichs mit höchster Zufriedenheit erfüllt.
Titel in ÜbersetzungDesign and startup of an experimental rig for refractory materials in the aluminium industry
OriginalspracheDeutsch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Antrekowitsch, Helmut, Betreuer (intern)
  • Potesser, Michael, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung30 März 2007
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2007

Bibliographische Notiz

gesperrt bis null

Dieses zitieren