Application of “casing and liner while drilling" technology for OMV Pakistan

Titel in Übersetzung: Die Anwendung der "Casing und Liner while Drilling“ Bohrtechnik für die OMV Pakistan

Hamza Mahmood

Publikation: Thesis / Studienabschlussarbeiten und HabilitationsschriftenMasterarbeit

16 Downloads (Pure)

Abstract

Die heutigen Herausforderungen mit denen die Öl- und Gasindustrie konfrontiert ist zeigen uns, dass es notwendig ist, Lösungen zu finden, die zuverlässiger, wirtschaftlicher und robuster sind. Neue Verfahren zum Bohren und Komplettieren von Bohrungen sind erforderlich. Die mechanische Instabilität der Bohrungen zwingt uns, neue Bohrverfahren zu entwickeln. Casing While Drilling (CWD) ist eine der Techniken, die uns noch zuverlässiger und zuversichtlicher bohren lässt. Der Ansatz von CWD ist, die Verrohrung anstelle eines klassischen Bohrgestänges zu verwenden. Das bedeutet, dass das Bohrloch gebohrt und gleichzeitig verrohrt wird. Wenn auch bis zur Gesamttiefe (TD) gebohrt wird, wird die Verrohrung an Ort und Stelle zementiert. Unkonsolidierte Formationen mit Tendenz anzuschwellen und auszubrechen, sind für diese Vorgehensweise am besten geeignet, ebenso wie Verlustzonen. Dieses Bohrverfahren hat mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Bohrverfahren. Es reduziert die Gefahren, die mit oftmaligem Aus- und Einbau von Gestänge einhergehen. Bohrspülungsverluste werden verringert und eine höhere äquivalente Zirkulatonsdichte (ECD) kann mit dem gleichen Spülungsgewicht erreicht werden. Dies ist möglich, weil das Bohrklein im Ringraum von Schlägen der Verrohrung zerkleinert und in die Gesteinsporen gedrückt wird und die Poren dadurch verstopft werden. Insgesamt verbessert dieses Verfahren die Effizienz des Bohrvorganges durch die Reduktion von unproduktiver Zeit (NPT). CWD ist seit geraumer Zeit im Einsatz und das Verfahren und seine Einsatzmöglichkeiten sind bekannt. Diese Technologie kann mit den heutigen Anlagen mit wenigen oder sogar ohne Modifikationen verwendet werden. In Abhängigkeit von der Nutzung, können wiederverwendbare und nicht-wiederverwendbare Bohrgarnituren (BHA) und Bit-Systeme eingesetzt werden. In dieser Arbeit wird das Bohren mit CWD & Liner while Drilling (LWD), verbunden mit der technischen Machbarkeit bei OMV Pakistan diskutiert. Diese Arbeit wird verfasst, um die bestmögliche Übereinstimmung zwischen den Anforderungen des Unternehmens und der Verfügbarkeit von unterschiedlichen Geräten von diversen Service-Providern auf dem Markt zu finden. Schließlich wird ein neues Bohrloch "Miano NN" entworfen und es erfolgt eine Kostenanalyse um die Anwendbarkeit des Verfahrens im laufenden Betrieb des Unternehmens zu beweisen.
Titel in ÜbersetzungDie Anwendung der "Casing und Liner while Drilling“ Bohrtechnik für die OMV Pakistan
OriginalspracheEnglisch
QualifikationDipl.-Ing.
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Thonhauser, Gerhard, Betreuer (intern)
  • Roohi, Abbas, Mitbetreuer (intern)
Datum der Bewilligung21 Okt. 2016
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2016

Bibliographische Notiz

gesperrt bis 23-05-2021

Schlagwörter

  • Casing while Drilling
  • Liner while Drilling

Dieses zitieren